Kurort Oybin

Zauberhaft & geschichtesträchtig

Über Wanderwege, welche von Jonsdorf über den Jonsberg durch dichte Wälder führen, gelangt man zum bezaubernden Kurort Oybin. Der Ort bietet neben malerischen Dorfstraßen, die zum Spazierengehen einladen, Cafés, einen Kurpark und die besondere Attraktion der Burg- und Klosterruine, in deren Mauern nach wie vor fürstlich zu Tisch gebeten wird.

Burg & Klosterruine Oybin

Burg und Kloster Oybin | Klosterruine Oybin Die Ruinen des im 14. Jh. errichteten Klosters und der Burg Oybin.

Die Burg auf dem 514 Meter hohen Berg Oybin wurde 1364 von niemand geringerem ausgebaut als dem römisch-deutschen Kaiser Karl IVAls Altersruhesitz plante der seinerzeit einflussreichste europäische Herrscher die auf dem Berggipfel als uneinnehmbar erachtete, stattlich bewehrte Hohenburg zu nutzen. 

Auf dem Berggipfel zu besichtigen sind heute außerdem die Ruinen einer gotischen Kirche, die Kaiser Karl IV. errichten ließ, sowie eines Klosters, welches der Kaiser den aus Avignon kommenden Cölestinern, einem Unterorden der Benediktiner, stiftete. Im Zuge der Reformation wurde das Cölestinerkloster aufgelöst. Im Jahre 1547 verließen die letzten beiden Cölestinermönchen das Kloster, welches bis zu seiner Auflösung 1574 nur noch kurze Zeit von Jesuiten genutzt wurde. Danach setzte allmählich der Verfall ein. Nachdem durch Brände und Felsstürze Kirche und Burganlage schwer beschädigt worden waren, verließen die Bewohner die Stätte und nutzten hernach die Anlage als Steinbruch.

Fürstlich Tafeln

Der Aufstieg zum Gipfelgelände lohnt sich auch wegen des Berggasthofes Oybin, welcher ein in mittelalterlichen Gemäuern zum Speisen der besonderen Art einlädt: im "Rittersaal" werden Suppen, gebratene Schweine, geröstete Gänse, Enten und Hähnchen sowie Pasteten und Obstkuchen aufgetafelt. (Der beschwerliche Aufstieg zu Fuß kann aber auch in bequemerer Weise ersetzt werden durch eine Fahrt mit dem "Gebirgsexpress".)

Kulturhistorische Veranstaltungen & Feste

Bei verschiedenen Veranstaltungen, die über das ganze Jahr hindurch geboten werden, können gleichsam Rittersaal wie Burganlange mit Herrschaften in historischer Gewandung bewundert werden. Das mittelalterliche Leben in der Burg- und Klosterruine scheint neu erweckt zu sein, wenn bei den mittlerweile bis über die Grenzen der Oberlausitz hinaus bekannten "Historischen Mönchsumzügen" die "Cölestinermönche" mit Fackeln zum Berg Oybin hinaufgeleiten und das Publikum mit historischen Gesängen begeistern.

Oybin stellt sich vor: In diesem 5-minütigen Imagefilm erleben Sie in Bild und Ton die interessantesten Attraktionen des Ortes:

Ferienhaus Oybin / Jonsdorf

Möchten Sie am liebsten sofort loswandern? Suchen Sie für Ihren Wanderurlaub ein Ferienhaus im wunderschönen Naturpark Zittauer Gebirge? - Unsere 4 Ferienhäuser im Blockhausstil stehen Ihnen für Ihren Aufenthalt ganzjährig zur Verfügung.

für 4 Personen

für 5 Personen

für 6 Personen

für 4 Personen

Aktuelles

Neue Telefonnummer:

Ab Oktober. 2017 erreichen Sie uns der unserer neuen Rufnummer:

0 35 8 44  /  20 49 41 .

Kontakt

Aktuelle Bewertungen:

Lesen Sie neue Bewertungen unserer Gäste in unserem Online-Gästebuch

Familien sparen bei uns:
ein Ferienhaus für 69,00 €/ÜN für die ganze Familie - unser Angebot "Familienbande" | Angebote

Neues Angebot "3 für 4":

3 Erwachsene in einem 4-Personen-Haus für 79,00 €/ÜN (10,00 Rabtt/ÜN) | Angebote

NEU: Unser Newsletter

Nie wieder etwas verpassen - Neuigkeiten rund um unsere Ferienanlage und aktuelle Angebote können Sie zukünftig erfahren über unseren Newsletter:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
2016 Ferienanlage Jonsberg-Hütten: Ferienhäuser | Ferienhaus | Jonsdorf | Zittauer Gebirge | Oberlausitz | Ferienhaus Sachsen